historische Gitarren

Renaissance Gitarre Auch wenn es sicher auch noch frühere Instrumente gab, die man der Gattung der Gitarren zuordnen kann, so beginnt doch mit der Renaissance Gitarre in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts die Epoche der Gitarre. Fälschlicherweise wird oft die spanische Vihuela als die Vorläuferin der Gitarre bezeichnet. Sie ist es nicht. Allenfalls könnte man implizieren, dass sich aus einer Reduzierung der Vihuela, durch weglassen des ersten und ehsten Chores eine Renaissancegitarre entwickelt haben könnte.

Barockgitarre nach Alexandre Voboam Ab dem 17. Jhd. finden wir dann die Barockgitarre, 5-chörig und in Frankreich oder Italien in unterschiedlichen Bauweisen hergestellt. In Frankreich begegnen wir der Gitarrenbauerfamilie der Voboam, und aus Italien kommen viele Instrumente aus der Famile des Lautenbauers Sellas. Die spezielle italieniche Bauweise erinnert stark an die Chitarra Battente.

Letztendlich gibt es dann noch die Biedermaier- oder oft auch Romantische Gitarre genannt vom Ende des 18. Jahrhunderts jedoch haupftsächlich im 19. Jahrhundert gebaut, bevor dann durch Antonio Torres ab etwa 1830 die moderne Konzertgitarre etabliert wurde.

 
>