Magno Tieffenbrucker, 2. Wirbelkasten an Extension Magno Tieffenbrucker, Chitarrone Steg Magno Tieffenbrucker, Chitarrone Muschel mit Aussenkappe Magno Tieffenbrucker,  Chitarrone 2. Wirbelkasten an Extension

Chitarronen

Der Chitarrone wurde ertmals erwähnt in einer Beschreibung einer Hochzeit am Hofe der Medici in Florenz. In dieser Beschreibung wurden die beiden Bezeichnungen "Chitarrone" und "Theorbe" gleichzeitig benutzt, das selbe Instrument beschreibend. Diese Beschreibung stammt aus dem Jahre 1582. Die Tatsache, dass zwei unterschiedliche Begriffe zur Beschreibung ein und desselben Instrumententyps verwendet wurde ist bedeutend im Zusammenhang der Verwendung dieser Wörter fü langhalsige Instrumente. Ich komme an anderer Stelle darauf zurück.

Die erhaltenen Chitarronen besitzen eine grosse Bandbreite an unterschiedlichen Mensuren. Die "Kleineren" Instrumente mit ca 76 cm Mensur sind die geeigneten Instrumente für Sololiteratur z.B. von Kapsberger. Die Instrumente mit den grossen Mensurenmit bis zu über 90 cm sind reine Continuo Instrumente.